Wie der Mittelstand die Digitalisierung verschläft

1920 1280 effektor

Neben dem europäischen Datenschutz gibt es drei große Probleme, die für uns Sterbliche aber ganz leicht zu bewältigen wären. Digital Marketing hat in unseren Nachbarländern teilweise eine steilere Entwicklung vorausgelegt, worin unsere Hürden bestehen klären wir im Laufe dieses Beitrags.

Ein ganz großes Problem wäre da das Unwissen. Die Auswahl ist groß, die Wege sind vielfältig, so schnell verliert man im Überangebot den Überblick. Die Möglichkeiten sind den meisten nicht bekannt, sie wissen nicht wie sie bestehende handwerkliche Mittel auch erfolgreich einsetzten können. Und wie mit dem Sport, der guten Ernährung und weniger Alkohol hat auch das Digital Marketing an Priorisierung eingebüßt. Genau das ist gefährlich, wenn man die Schnelligkeit bedenkt, in der sich der Markt weiterentwickelt. Entscheidungen müssten genauso schnell getroffen werden, wie der Markt sich entwickelt, wenn man erfolgreich mithalten möchte. Andererseits kommen Unternehmen vom Strom ab und verlieren möglicherweise irgendwann ganz die Hand zum Digital Marketing.

Nun liegt dies auch möglicherweise daran, dass gerade im Bereich Digital Marketing ein Fachkräftemangel herrscht oder auch hier die Prioritäten nicht stimmen. Es muss nicht nur aufmerksam nach Fachkräften gesucht werden, es können auch bestehende Kräfte weiterentwickelt werden. Fortbildungen und Seminare sind jederzeit möglich und in einer Großzahl vorhanden.

Alle drei Problematiken lassen sich miteinander verbinden und angehen. Wenn wir im Markt mithalten möchten, müssen wir aufwachen und rechtzeitig aufspringen.

    %d Bloggern gefällt das: