Wie beliebt sind Messenger Ads bei Usern?

1920 1279 effektor

87 Prozent aller Smartphone User verwenden täglich Messenger Apps. Allein Whatsapp verfügt über zwei Milliarden Nutzer. Messenger Apps wie Whatsapp oder Facebook Messenger sind ein beliebtes Instrument für die Kommunikation zwischen Privatpersonen, das ist kein Geheimnis mehr, aber auch immer mehr Unternehmen kommunizieren mit Kunden über die Messenger Apps.

Der Facebook for Business Blog hatte dazu einige interessante Statistiken veröffentlicht. Die Click-to-Messenger Ads gehören zu den am schnellsten wachsenden Formaten. Bereits 40 Millionen Unternehmen betreiben aktiv Werbung auf den unterschiedlichen Plattformen, darunter Whatsapp, Instagram und der Facebook Messenger. Aber auch andere Messenger Apps konnten ein rasantes Wachstum an Unternehmen messen, die ihre Zielgruppen über diese erreichen.

Nicht nur die Anzahl an Nutzern und die große Zielgruppe machen Messenger Apps so beliebt bei den Firmen: nein, Nutzeranfragen können auch schneller und präziser bearbeitet werden. Zudem können Nutzer unkompliziert kommunizieren und auf ihre Frage mit einer direkten Antwort rechnen. Facebook hatte sich dazu ebenfalls geäußert. Laut dem Großkonzern würden bereits 64 Prozent der Nutzer mit Unternehmen lieber über Messenger kommunizieren. Und 60 Prozent seien für Direct Marketing offen, der Trend neige sich also zur Nutzung der Messenger als Kommunikationsmittel.

Die spätere Einführung von Werbung via Messenger hatte den Vorteil, dass sich die Zielgruppen die Apps bereits auf ihr Smartphone heruntergeladen hatten und nicht zusätzlich Apps oder Anwendungen herunterladen mussten nur um dort mit Unternehmen in Kontakt zu treten und personalisierte Werbung zu empfangen. Die direkte Botschaft über die uns bekannten und gewohnten Apps führten auf diese Weise zu einem positiveren Brand Image. Hinzu kommt, dass Unternehmen Zielgruppen relevantere auf sie zugeschnittene Empfehlungen geben können, was sich durchaus positiv auf die User Experience auswirkt.

Natürlich ist Direct Marketing noch keine ausgeklügelte Marketingstrategie, kritisch werden beispielsweise die Größe der Ads und deren Prägnanz gesehen. Trotz dessen verstecke sich hinter der Marketingstrategie aber eine Idee die Früchte trägt und Potential für Unternehmen habe.

    %d Bloggern gefällt das: