So erhöhen Sie die Effektivität Ihrer sozialen Medien

1280 807 effektor

Den Erfolg eines Unternehmens durch soziale Medien kann keiner vorhersagen. Jedoch gibt es das ein oder andere Tool, welches Ihnen dabei helfen kann eine sichere Strategie aufzubauen um die besten Voraussetzungen für einen guten Start Ihres Unternehmens mittels Social Media zu gewährleisten. Viele Unternehmen haben gar keinen detaillierten Plan um ihre Ziele zu erreichen. Sie erstellen willkürlich Content wenn ihnen danach ist und hoffen einfach auf das Beste.
Dadurch entsteht natürlich eine große Lücke, welche sich schnelle und intelligente Unternehmer zu nutzen machen. Durch einen detaillierten Plan können Sie sich auf Ihre Ziele konzentrieren und spezifischen Content erstellen, welcher Ihnen dabei hilft Ihre Marketing Ziele auch zu erreichen.

1.

Zuallererst müssen Sie mit Ihrem Team eine Strategie entwickeln. Dafür müssen Sie sich natürlich auch Ihrer Ziele bewusst sein. Eine gute Strategie zeichnet sich dadurch aus, dass Sie das Unternehmen mit Aktionen und Handlung durch soziale Medien zum Ziel führt und das Stück für Stück. Auch gibt es Aufschluss darüber inwiefern die Ansätze des Unternehmens fruchten und was man noch zu einer Verbesserung tun kann.
Der Plan muss verschiedene, dennoch wichtige Bereiche abdecken:
– die Ziele des Unternehmens via social media
– Informationen über die Zielgruppe
– Social Media Konten welche man beobachten will
– Regelmäßigkeit von Content Uploads
– Aufgabenverteilung im Team
– Tracking des Prozesses
Dieser Schritt kann ein großes Durcheinander sein und ständige Veränderungen und Debatten beinhalten. Dabei helfen kann ein Tool, welches die Planung und Zusammenarbeit auf einer Plattform erfasst. Jeder Schritt soll hier festgehalten werden. Monday.com ist eine Plattform die von allen Teammitgliedern genutzt werden kann. Hier können Pläne erstellt werden und sogenannte “Boards” kreiert werden um wichtige Themen festzuhalten und zu beobachten. Diesen Themen können Aufgaben und Deadlines zugewiesen werden, auch der Prozess dieser kann hier beobachtet werden. Es können unterschiedliche Boards für die unterschiedlichen Schritte der Planung erstellt werden, sodass unterschiedliche Updates zur selben Zeit geplant werden. Dies ist ein effizienter Weg um den Plan zu formen und einen groben Überblick über alle Posts und Themen zu schaffen.

2.

Auf der anderen Seite muss natürlich die Marke Ihres Unternehmens sichtbarer werden. Dazu gehört auch, dass die Marke auf Social Media vertreten sein sollte und regelmäßiger Content hier hochgeladen werden sollte, um den Fokus auf das Unternehmen zu rücken und die Interaktion mit Kunden zu ermöglichen. Dadurch erhöhen sich im Idealfall die Followerzahlen.
Wichtig ist allerdings eine gewisse Regelmäßigkeit in das Ganze hineinzubringen, denn andernfalls wird es schwierig einen richtigen Bezug zur Zielgruppe aufzubauen. Von Vorteil ist hier natürlich eine genaue Planung wann was gepostet werden soll und die Uploads im Voraus schon anzufertigen. Eine manuelle Erstellung dieser Uploads kostet Sie Zeit und Energie die Sie hier lieber anders effektiv einsetzen. Am besten funktioniert das Posten über einen Zeitplan. Die freie Zeit die dadurch entsteht kann für andere Marketingaktivitäten genutzt werden. Nämlich neuen Content vorzubereiten und mit Kunden zu interagieren. Agorapulse eignet sich für diese Arbeiten. Social Media Updates können geplant werden und werden dann im Kalenderformat angezeigt. Dabei können unterschiedliche Inhalte in die Planung einfließen und automatisch hochgeladen werden. Auch mehrere Accounts können hierüber gesteuert werden. Die Themen können gesplittet werden und den Mitarbeitern zugeteilt werden. Tools wie dieses tragen dazu bei, dass Zeit gerechter aufgeteilt wird und Unternehmen produktiver werden können.

3.

Eine Großzahl an Kundeninteraktionen bleiben von Unternehmen unkommentiert solange diese nicht erwähnt werden. Nicht nur direkte Kommentare über das Unternehmen sollten getrackt werden, auch andere Kommentare die das Unternehmen oder deren Produkte betreffen sollten getrackt werden. Dazu gehören:
– Business-Markierungen
– Markierungen von Mitstreitern
– Industrie-Markierungen
So können Fragen und Anliegen der Kunden in kürzester Zeit besprochen werden, ohne dass es zu Schlagzeilen oder etwas dergleichen führt. Es ist wichtig den Kunden und der Zielgruppe Aufmerksamkeit zu schenken. Änderungen können so leicht angepasst werden. Mention.com trackt die Erwähnungen des Unternehmens im Web und auf Social Media. Trends werden analysiert.

4.

Zu guter letzt sollten Fortschritte natürlich analysiert werden. Wo können noch Änderungen vorgenommen werden? Was kann optimiert werden? Und wo sind Anpassungen dringends notwendig? Durch das tracking des Prozesses kann die Effektivität gemessen werden und zeigen ob noch Entscheidungen getroffen werden müssen um die gewünschten Ziele zu erreichen.
Regelmäßige Analysen sind von wichtiger Bedeutung wenn es darum geht Strategien zu optimieren. Dafür sollten Sie einmal Ihre verfolgten Ziele festhalten. Viele Unternehmen richten sich beispielsweise nach der Markenbekanntheit oder den Klickzahlen über die Webseite. Keyhole.co ist ein Tool, um Kampagnen Hashtags, Keywords, Usernamen oder URLs zu tracken und eine analytische Einsicht zu bekommen.

Wir halten also fest: was es braucht um eine funktionstüchtige Strategie zu entwickeln ist dafür zu sorgen, dass die Strategie die man entwickelt ständig gewartet und überarbeitet wird. Es braucht einen Zeitplan und die unterverteilung von Aufgaben an Teammitglieder. Wenn Sie sich an die oben genannten Tipps halten, dann steht einem erfolgreichen Start ins social media business nichts im Wege.

    %d Bloggern gefällt das: