Pro’s und Contra’s von Marketing-Agenturen

1920 1368 effektor Agentur

Wenn es um Marketing geht gibt es keinen Ratgeber, der einem versichert, dass das Geschäft mit dieser und mit jener Methode läuft. Durch Marketing kann viel erreicht und beeinflusst werden, beispielsweise um neue Kunden zu gewinnen, alte Kunden zu binden oder die eigenen Umsätze zu erhöhen. Da Marketing aber auch viel Arbeit bedeutet, ist den meisten wahrscheinlich bewusst. Entscheiden können sich Unternehmen zwischen der Unternehmensinternen Arbeit oder dem Abgeben der Arbeit an externe Marketing Agenturen, wobei sie natürlich auch noch den Mittelweg wählen können. Welche Vorteile hat das Zusammenarbeiten mit externen Agenturen und was sollten Unternehmen vielleicht doch lieber in die eigenen Hände nehmen?

PROs

Marketing-Agenturen sind in vielerlei Hinsicht eine helfende Hand. Mit Profession, Erfahrung und Ressourcen haben sie sich auf bestimmte Bereiche fokussiert und können hier hochwertigere Leistungen erbringen als die Unternehmen selbst. Meist entscheiden sich Unternehmen aus Personalmangel im Marketing-Bereich für die Zusammenarbeit mit einer Agentur. Eigene Marketing-Teams bringen nicht nur langfristig hohe Kosten für das Unternehmen mit sich, sondern bringen anders als eine externe Agentur auch ganz andere Nachteile mit sich. Fällt ein zuständiger Mitarbeiter beispielsweise aus, so können Projekte oft nicht fortgeführt werden. In externen Agenturen ist das ganze Team fähig Ausfälle aufzufangen und zu ersetzen.

Auch beim Stichwort Ressourcen fallen hohe Kosten an, wenn das Unternehmen die Kosten für die notwendigen Arbeitsprogramme und Updates selber zahlen muss. Die notwendige Ausstattung ist nicht besonders kostengünstig, aber wichtig für die Umsetzung technischer und grafischer Bestandteile, sowie der Umsetzung von Konzepten und Texten. Zudem werden nicht nur die Kosten an technischem Equipment gespart, sondern auch an einem weiteren wichtigen Faktor: Zeit. Eine Agentur für den Marketing-Bereich einzustellen, bedeutet nämlich auch mehr Zeit für andere wichtige Dinge innerhalb des Unternehmens zu haben. So kann der Fokus auf die Hauptprozesse des Unternehmens gelegt werden und zugleich bedeutet dies, das hier konzentrierter und effizienter gearbeitet werden kann. Die Kommunikation zwischen Unternehmen und Agentur sollte dabei aber nicht in den Hintergrund rücken, bleiben Sie als Unternehmen transparent, indem Sie Ihre Wünsche gegenüber Kampagnen und Programmierung kommunizieren.

Für die Zusammenarbeit mit Marketing-Agenturen spricht außerdem auch das Maß an Erfahrung, das Agenturen durch die Kooperation mit unterschiedlichen Marken mitbringen. Die Agenturen haben das Know-How für das Einsetzen von Marketing in den unterschiedlichen Branchen. Nicht nur das know-how überzeugt an dieser Stelle, sondern auch der aufgefrischte Input, den Agenturen durch die Kooperation mit anderen Unternehmen und stetigen Weiterbildungen mitbringen.

CONs

Trotz der oben genannten positiven Aspekte, gibt es auch Nachteile, die die Zusammenarbeit mit Marketing-Agenturen mit sich bringen. So zum Beispiel, dass der Fokus einer Agentur nie alleine auf dem Marketing eines Unternehmens liegen wird, sondern sich die Aufmerksamkeit dieser auf alle Unternehmen verteilt, die mit der Marketing-Agentur kooperieren. Dadurch, dass Marketing-Agenturen die Unternehmen außerdem erstmal in ihrer Philosophie verstehen müssen und dass die Prozesse innerhalb des Unternehmens verlangsamt werden, da alles über Kommunikation funktioniert. Unternehmen müssen Marketing-Agenturen erst einmal vertrauen, dass das Besprochene auch so umgesetzt wird wie der Klient es fordert. Änderungen können somit nicht “mal eben” geschehen.

Zudem ist es für Unternehmen nicht immer leicht zu kommunizieren, was ihnen von höchster Priorität ist und wo der Fokus besonders liegt. Entsteht hier eine Lücke in der Kommunikation zur Marketing-Agentur, können Produkte und Aspekte ins Licht gerückt werden, die für das Unternehmen eigentlich gar keine so große Rolle spielen. Andersrum treten dann auch vielleicht gerade die Punkte in den Hintergrund, die für das Unternehmen essentiell sind.

Was viele Unternehmen tun, ist einige Aufgaben des Marketings selbst zu übernehmen und andere Marketing-Agenturen zu überlassen. Aufgaben, die meist an externe Agenturen abgegeben werden sind beispielsweise das Corporate Design, Grafikdesign und das Webdesign, sowie die -entwicklung. Eine perfekte Rezeptur für die Zusammenarbeit von internen und externen Teams gibt es zwar nicht, dennoch können Unternehmen für sich selbst abwägen inwiefern sie von einem externen Marketing-Team profitieren könnten und wo es zu Problemen kommen könnte. Angaben zum finanziellen Aufwand können nicht getroffen werden, da diese sich individuell in vielen Punkten voneinander unterscheiden. Faktoren wie Marktgröße oder Intensität der Marktbearbeitung haben nämlich beispielsweise einen erheblichen Einfluss auf die Kosten.

Jedoch gibt es für jede Branche und für alle Unternehmensgrößen ein passendes Angebot, sodass gerade auch kleinere Unternehmen die Möglichkeit haben, sich an die Zusammenarbeit mit einer externen Agentur heranzutasten und hier auch auszuprobieren, was in fremde Hände gegeben werden kann und welche Bereiche die Unternehmen vielleicht doch lieber selbst bespielen.

    %d Bloggern gefällt das: