Mit Impact Brands zu einer besseren Zukunft?

1920 1279 effektor Agentur

Sarah Böhmer und Klaus-Dieter Koch arbeiten für Brand Trust und starteten im Dezember 2019 eine Studie zum Einflussvermögen von Marken auf die Entwicklung der Welt. Befragt wurden 3.176 Menschen zwischen 16 und 60 Jahren aus den Ländern Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Befragung fand im Form von Online-Interviews statt und wurde von der Puls Marktforschung gestiftet.

Im Mittelpunkt stehen Aspekte der Nachhaltigkeit und einem guten Zweck. Verbraucher fordern Aktion, nicht nur bloße Worte und Versprechungen. So gaben 87% der Befragten an, dass sie von den großen Marken erwarten, dass sie die Reichweite und ihren Einfluss für den guten Zweck nutzen. Die Realität sieht laut der Befragten aber anders aus: denn nur 8% gehen davon aus, dass die Unternehmen tatsächlich verantwortungsvoll handeln.

Die Verantwortung liegt allerdings nicht nur bei den Unternehmen. 49% der Befragten sehen in ihrem eigenen Verhalten einen großen Einfluss auf die Entwicklung der Welt, dagegen sehen nur 32% die Verantwortung bei der Politik. Somit ist den Konsumenten nicht nur ihr eigenes ökonomisches und soziales Handeln bedeutsam, sondern auch das der Unternehmen. Diese sollen dem Purpose, Corporate Social Responsibility und der Nachhaltigkeit nachkommen. 71% der Befragten gaben auch hier an, dass ihnen wichtig sei, dass Marken werder der Umwelt noch dem Menschen schaden. 62% erwarteten darüber hinaus, dass Marken in jeder Hinsicht verantwortungsvoll handeln. Ob die Unternehmen dabei profitorientiert sind oder nicht, spielt für den Großteil der Befragten keine Rolle.

Deutlich heraus sticht, dass die Verbraucher angaben, dass sie dazu bereits seien einen höheren Preis für das Produkt zu bezahlen, wenn die Marke dahinter sich sozial oder gesellschaftlich engagiere. Diese Unternehmen werden “Impact Brands” genannt und sie haben es sich zum Ziel gemacht, durch ihre Einnahmen auch einen guten Zweck zu unterstützen. 13,5% der Befragten sind dazu bereit einen Aufpreis zu bezahlen, bei den jüngeren Generationen waren es sogar mehr.

Impact Brands werden gesellschaftlich immer beliebter und sorgen außerdem dafür, dass wichtige Aspekte wie der Schutz der Umwelt, Lebewesen und Nachhaltigkeit im Mainstream ankommen. Beinahe 90% aller Befragten gaben an, dass sie Marken bevorzugen würden, welche global für gute Zwecke engagiert seien.

    %d Bloggern gefällt das: