Das sind die besten mobilen werbetreibenden Social-Media Plattformen 2019

1920 1459 effektor

Nachdem mobile Endgeräte, darunter vor allem das Smartphone, den Markt über die letzten Jahre mehr und mehr eroberten, tat sich hier eine wertvolle Lücke für Unternehmer und Werbetreibende auf: Mobiles Marketing und die mobile Werbebranche.

Statistiken zeigten kürzlich, dass Menschen im Durchschnitt mehr als fünf Stunden an ihren Smartphones verbringen. Gerade Videos seien ein Zeitmagnet und sorgten aber in der Vergangenheit für die Entwicklung zahlreicher Plattformen mit jeder Menge unterschiedlicher Features für das einbringen von Werbung.

Die besten Plattformen für die Werbeerstellung verfügen über ein Dashboard auf dem Kampagnen kreiert und deren Verläufe beobachtet werden können, außerdem können hier geplante Budgets festgehalten und Zielgruppen identifiziert werden.

Google hat eine eigene Plattform für die Werbebranche entwickelt. Google Ads ist damit eine der populärsten Werbeplattformen für das Web und mobile. Die Plattform verfügt über unterschiedliche Werbeformate, wie zum Beispiel Banner, in-app Werbung oder Videos. Allerdings eignet sich die Werbung und die Kampagnen nur für Tablets und Smartphones.

Admob gehört mit zu den größten Werbeplattformen um Mobile Apps zu monetarisieren. Die Admob Plattform verfügt über Tools zur Erstellung von high-performing Formaten, nativer Werbung, Banners, Videos und interstitial ads für Apps.

Für die größere Reichweite eignen sich Plattformen wie Facebook und Instagram. Denn hier stoßen Unternehmen auf ein engagiertes, motiviertes Publikum. Zahlreiche Tools ermöglichen hier die Erstellung von Werbung. Gewünschte Zielgruppen lassen sich per Selektionsfunktion aussuchen und Kampagnen können überwacht werden. Facebook Business hat außerdem die Funktion “Instant Experiences” welche Unternehmen die Möglichkeit bietet innerhalb der Werbung, der Kampagne oder eines Produkts eine Geschichte zu erzählen und den Kunden so mit einzuspinnen.

AppLovin ist zur Erstellung von Online-Spielen gedacht. Banners, Interstital, Videos und Geschichten können hier als Werbung mit eingebaut werden. Mithilfe spezifischer Daten, die über AppLovin gesammelt werden, können Algorithmen hergestellt werden. Diese wenden sich an Zielgruppen , welche häufiger solche Algorithmen runterladen.

Unity bietet sich als Plattform ebenfalls dann an, wenn es um die Beobachtung von Spielverläufen geht, also darum wie Spiele online bei Zielgruppen ankommen und wie die Statistiken hier stehen. Entwicklern kann dabei geholfen werden anhand dieser Statistiken ein player base zu entwickeln. Spiele können selbst dann auf Unity analysiert werden, wenn sie nicht auf der eigenen Webseite entwickelt wurden. Diverse Werbeformate werden auch hier unterstützt, mitunter Rewarded Videos, für welche Nutzer eine Belohnung erhalten, wenn sie sich diese anschauen.

Apple Search Ads ermöglicht Entwicklern Zielgruppen und Keywords einzugrenzen. Ziele, Kampagnen und Performance können hier getrackt werden. Auch das Verhalten von Nutzern kann hier beobachtet werden.

Twitter Ads eignet sich idealerweise für Unternehmen, die Wert auf viel Austausch mit den Kunden legen und diese regelmäßig updaten wollen. Zahlen tun Unternehmen hier nur für die Aktionen von Usern wie dem herunterladen von Apps.

AdColony eignet sich für interaktive Werbung mit hoher Auflösung, sowie beispielsweise HD Videos. AdColony ermöglicht die Entwicklung hochqualitativer Ergebnisse durch das einbringen eigener Kreativität, Daten, Technologie und anderer wichtiger Faktoren.

Auch Snapchat spielt eine wichtige Rolle für Werbeplattformen, auch wenn die App relativ neu im gegensatz zu den zuletzt erwähnten Apps auf dem App-Market ist. Was Snapchat so besonders macht ist der relativ authentische, organische content, welcher mit einer Mischung aus Realität und Spaß und vielen beliebten Erweiterungen wie Filtern etc. an Nutzer herangebracht wird. Diese App eignet sich gerade für eine besonders junge Zielgruppe.

%d Bloggern gefällt das: