Logo schützen lassen

Logo Schützen lassen
Ein gutes Firmenlogo entsteht nicht von selbst, sondern durch erheblichen Investitionen in Zeit und Geld. Da ist es nur zu verständlich, dass sich der geistige Eigentümer fragt, wie er sich vor unberechtigter Nachahmung durch Dritte schützt. Vor Trittbrettfahrern, die mühe- und kostenlos ernten wollen, was andere gesät haben.
Theoretisch ist ein Logo im Moment seiner Entstehung geschützt durch die gesetzlichen Bestimmungen zum Urheberrecht. Praktisch werden Streitigkeiten zu den Besitzverhältnissen von Logos und Markenclaims aber nicht selten vor Gericht ausgetragen.

Logoschutz ist Teil des Marketings 
Es empfiehlt sich daher, ein Logo auch formell schützen zu lassen. Zum einen, weil ein Logo mehr ist als eine grafische Komposition von Wörtern und Bildern, sondern Teil der Markendarstellung. Durch einen Markenschutz verringert sich die Gefahr durch Plagiateure. Und vor allem: Das Vertrauen von Kunden in eine eingetragene Marke stellt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber No-Names dar. Bewusster Markenschutz ist damit Teil des Marketings eines Unternehmens.

Markenschutz fürs Firmenlogo
Dass Firmen- und Produktnamen geschützt werden können, gehört im Geschäftsleben zum Allgemeinwissen. Für Slogans und Logos gilt das in gleicher Weise. Logos können entscheidend sein für den wirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens. Schutz vor Missbrauch des Firmenlogos bedeutet daher Schutz vor Verlust von Vermögenswerten.
Wenn ein professioneller Logodesigner sich um den analytischen und kreativen Prozess gekümmert hat bei der Erstellung Ihres Firmenlogos, dann weiß der auch in Sachen Markenschutz bestens Bescheid. Darüber nämlich, was zu tun ist, um für Deutschland beim Deutschen Marken- und Patentamt in München (DPMA) einen entsprechenden Schutz zu erwirken. Und: Ein richtig guter Logodesigner hat sogar vorher schon Marktrecherche betrieben, um sicherzustellen, dass das von ihm entwickelte Logo nicht angegriffen werden kann, dass niemand anders vorher auf gleich oder ähnliche Ideen kam.
Markenschutz fürs Firmenlogo empfiehlt sich nicht nur für Deutschland, sondern für Europa. Die Kosten dieses Schutzes sind im Vergleich zum drohenden Schaden gering. Ein Logo als Marke schützen zu lassen, sich vor dem Diebstahl von Produktivkapital zu schützen, ähnlich wie bei einer Versicherung für Maschinen und Geschäftsausstattung.